Helen Shapiro

02.12.2019 06:39
avatar  ( gelöscht )
#1 Helen Shapiro
Gast
( gelöscht )

Helen Shapiro (* 28. September 1946 in London) ist eine britische Sängerin und Schauspielerin.

Leben
Plattenstar in Großbritannien

Shapiro wurde im Londoner Stadtteil Bethnal Green geboren und wuchs in Londoner East End auf. Schon während ihrer Schulzeit trat sie mit einer Schulband auf und sang später mit ihrem Bruder in Jazz-Clubs. Nach dem Ende der allgemeinen Schulausbildung besuchte sie eine Londoner Musikschule. Dort fiel sie mit ihrer markanten Stimme auf und ihr Schulleiter machte den Produzenten Bruce Welch, der auch mit Cliff Richard arbeitete, auf die junge Sängerin aufmerksam. Welch hatte zunächst Bedenken wegen der für eine 14-Jährige unpassenden dunklen Stimme, ließ sich dann aber doch zu einer Plattenaufnahme bewegen. Diese wurde von der Plattenfirma Columbia im März 1961 mit den Titeln Don't Treat Me Like A Child / When I'm With You veröffentlicht (Columbia Nr. 4589). Bereits am 13. April 1961 hatte Don't Treat Me Like A Child die Top 30 des New Musical Express erreicht und schaffte es schließlich bis auf Platz 3. Noch im gleichen Jahr hatte Shapiro mit You Don't Know und Walkin' Back To Happiness zwei Nummer-eins-Hits. Nach zwei weiteren Top-Ten-Platzierungen 1962 (Tell Me What He Said, 2. und Little Miss Lonely, 8.) hatte Shapiro den Höhepunkt ihrer Plattenkarriere bereits erreicht. Am 2. Februar 1963 trat Shapiro im Gaumont von Bradford auf. Vorgruppe der 16-jährigen Sängerin, als deren Tourneeleiter Johnny Clapson wirkte,[1] waren die damals gerade aufstrebenden Beatles. Bis 1964 konnte sie noch vier ihrer sechs veröffentlichten Platten in den Top 40 platzieren, die bis 1967 von Columbia produzierten Titel blieben ebenso wie die später von den Labels Pye und Arista produzierten Platten erfolglos.
Auslands-Engagements

Nachdem sich Don't Treat Me Like A Child in Großbritannien mit Erfolg verkauft hatte, wurde versucht, Shapiro auch auf dem amerikanischen Markt zu etablieren. Obwohl alle ihre Erfolgstitel von Capitol in den USA veröffentlicht wurden, reichte es nur für Walkin' Back to Happiness (Capitol Nr. 4662) zu Platz 100 bei Billboard. Auch das US-Label Epic hatte mit seinen beiden Shapiro-Platten keinen Erfolg. In Deutschland brachte die Columbia-Filiale Shapiros Hits auf den Markt, von denen sich aber nur Walkin' Back To Happiness mit Platz 30 unter den Top 40 platzieren konnte. Produzent Heinz Gietz versuchte dann, Helen Shapiro auch mit deutschsprachigen Titeln zu verkaufen. Doch weder die deutschen Versionen der englischen Erfolgstitel noch die späteren original deutschen Aufnahmen fanden große Beachtung. Lediglich die beiden Coverversionen Frag mich nicht warum (Tell Me What He Said) und Komm, sei wieder gut (I Apologise) erreichten 1962 bei Musikmarkt jeweils Platz 31. Neben ihren deutschsprachigen Titeln nahm Shapiro auch zwei Singles mit Songs in französischer Sprache auf. Mit all diesen Aktivitäten und dem weltweiten Vertrieb ihrer Platten hatte sie mit 19 Jahren über eine Million Tonträger verkauft. In Großbritannien wurde sie mit drei „Silver Discs“ für jeweils 250.000 verkaufte Platten ausgezeichnet.

Nach den Schallplattenerfolgen

Nachdem ihr ab 1964 kein Schallplattenerfolg mehr gelang, wandte sich Shapiro der Bühnenarbeit zu. Sie betätigte sich sowohl im Schauspiel als auch bei Kabarett und Musical und sie wirkte auch in mehreren Kino- und Fernsehproduktionen mit. Ab den 1980er Jahren machte sich Shapiro als Jazz-Sängerin einen Namen. Ihre Alben Echos Of The Duke und Humph 'n' Helen wurden zu beachtlichen Erfolgen. Als 1990 ihr erstes Gospel-Album The Pearl ebenfalls beim Publikum ankam, erschloss sich Shapiro ein neues erfolgreiches Betätigungsfeld. 1999 sorgte sie mit ihrer Bühnenshow Simply Shapiro für großes Aufsehen. Zu ihrem 50-jährigen Karrierejubiläum brachte die britische Plattenfirma EMI 2011 die CD-Sammlung The Ultimate Helen Shapiro mit 90 Titeln heraus.

Ende 2012 wurde Shapiros Klassiker Walkin' Back To Happiness in Deutschland für einen Coca-Cola-Werbespot ausgewählt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Helen_Shapiro





 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2019 09:38
avatar  Rika
#2 RE: Helen Shapiro
avatar

An die Helen erinnere ich mich noch. Hörte sie in der Küche aus dem Kofferradio meiner Mutter.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2019 09:52
avatar  France
#3 RE: Helen Shapiro
avatar

Helen Shapiro... Jetzt erinnere ich mich wieder an sie!

Alles, was wir sind, ist Sand im Wind.
Bill & Ted Zitat

 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2019 10:53
avatar  Mioram
#4 RE: Helen Shapiro
avatar

Oh wie mochte ich auch ihre auf Deutsch gesungenen Titel! Eine einmalige Stimme, wirklich faszinierend.

<<<<<< >>>>>>

 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2019 13:22
avatar  Eri
#5 RE: Helen Shapiro
avatar
Eri

Der Name Helen Shapiro ist mir bekannt, kann mich aber ein keinen einzigen Titel erinnern.

Es schadet nicht, hinter die eigenen unleidlichen Gedanken einen Punkt zu setzen.
Virginia Woolf

 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2019 16:33 (zuletzt bearbeitet: 02.12.2019 16:37)
avatar  Mioram
#6 RE: Helen Shapiro
avatar

Zitat von Eri im Beitrag #5
Der Name Helen Shapiro ist mir bekannt, kann mich aber ein keinen einzigen Titel erinnern.


Das bedauere ich aufrichtig, Eri.


+

<<<<<< >>>>>>

 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2019 08:12
avatar  Eri
#7 RE: Helen Shapiro
avatar
Eri

Danke, Mio, habe der Helen gerne zugehört . Beide Titel kannte ich nicht.

Es schadet nicht, hinter die eigenen unleidlichen Gedanken einen Punkt zu setzen.
Virginia Woolf

 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2019 14:49
avatar  ( gelöscht )
#8 RE: Helen Shapiro
Gast
( gelöscht )

Schön, dass ich Euch mit Helen eine Freude machen konnte .


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2019 21:26
avatar  Lotta ( gelöscht )
#9 RE: Helen Shapiro
Lo
Lotta ( gelöscht )

Diese Frau hat eine wunderbare Stimme, einfach toll.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!