Staat zahlt jährlich 3 Milliarden Euro für Unternehmensberater

25.01.2019 19:10
avatar  Rika
#1 Staat zahlt jährlich 3 Milliarden Euro für Unternehmensberater
avatar

Habt Ihr das gewusst? Die Berater empfehlen wie die Politiker mit Asylpolitik und allem sonstigen entscheiden sollen!
Ich dachte immer das wäre die Tätigkeit der Politiker. Die machen was die Unternehmensberater empfehlen und von unseren Steuern werden 3 Milliarden Euro jährlich dafür gezahlt. Das die Politiker nicht selbst denken und entscheiden müssen?!

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
25.01.2019 19:13
#2 RE: Staat zahlt jährlich 3 Milliarden Euro für Unternehmensberater
avatar

Hast nicht gewusst Rika das Politiker kein Gehirn haben


 Antworten

 Beitrag melden
25.01.2019 19:16
avatar  Rika
#3 RE: Staat zahlt jährlich 3 Milliarden Euro für Unternehmensberater
avatar

Ich dachte sie haben eins, wissen nur nicht wie sie es benutzen können.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
25.01.2019 19:17
avatar  Lotta ( gelöscht )
#4 RE: Staat zahlt jährlich 3 Milliarden Euro für Unternehmensberater
Lo
Lotta ( gelöscht )

Da fehlen mir die Worte wie so oft, wenn ich höre, lese, wofür die Politiker unsere Steuergelder verschwenden.


 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2019 10:36 (zuletzt bearbeitet: 26.01.2019 10:44)
avatar  Eri
#5 RE: Staat zahlt jährlich 3 Milliarden Euro für Unternehmensberater
avatar
Eri

Das sind sicher keine verschwendeten Steuergelder, im Gegenteil. Kein Politker hat so viel Fachwissen auf all den unterschiedlichen Gebieten, insbesondere wenn technische, juristische oder medizinische Aspekte hineinspielen, dass Fachwissen eben eingekauft werden muss. Auch in der Privatwirtschaft ist das üblich , ist mir von GGs Firma bekannt. Das nennt man ' Outsourcing' , habe gerade noch mal nachgefragt.

Es schadet nicht, hinter die eigenen unleidlichen Gedanken einen Punkt zu setzen.
Virginia Woolf

 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2019 20:52
avatar  Grimmie
#6 RE: Staat zahlt jährlich 3 Milliarden Euro für Unternehmensberater
avatar

Der Politiker, der an der Spitze sitzt, ist er wirklich der einzige Verantwortiliche, oder ist er nur der Pruegelknabe?

Das soll keinenfalls eine Entschuldigung fuer die Geldverschwendung sein. Wenn es sich um grosse Summen handelt, dann tappt selbst ein Finanzexperte im Dunkeln und gibt Druck von aussen nach. Man muss den richtigen Kandidaten waehlen (sofern einer vorhanden ist) und hoffen, dass er gewinnt


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!