Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln

24.02.2018 10:34
avatar  Rika
#1 Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
avatar

Eine digitale Sprechstunde und Behandlung dürfen Ärzte in Zukunft ausführen, das war bisher verboten.
Dabei kann man dem Arzt am PC seine Symptome mitteilen und wenn der Arzt findet, das keine oder noch keine Untersuchung nötig ist schickt er ein Rezept für die Behandlung der Beschwerden per Post zum Patienten. Anhand der Befragung des Patienten kann ein Arzt abschätzen ob eine Untersuchung nötig ist oder erst mal von harmlosen Leiden ausgegangen werden kann. Das ist auch so wenn man in die Praxis geht.
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnos...-a-1195045.html

Das kann einem so manchen Gang zum Arzt und Warterei ersparen. Wenn man das Gefühl hat es ist was Ernstes geht man natürlich in die Praxis. Aber in den meisten Fällen wird erstmal mit Medikament behandelt.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 11:53
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
Gast
( gelöscht )

....das wird ja immer besser.Wie oft wird etwas "Kleines" vermutet und entpuppt sich dann als schwerwiegend.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 12:20
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
Gast
( gelöscht )

meine Gefühle sind da auch gemischt, man müsste mindestens, mindestens, mal einen breiten Probelauf machen.
Ältere Menschen, die den Computer ablehnen, würden in die Ecke gestellt.
Maus hat mit ihrer Sorge auch recht, aber ich denke, als Einstieg für viele, ob oder ob nicht, könnte es begrenzt, gehen.
Das ganze ist wie ein gesellschaftlicher Umbruch zu sehen, der vielleicht langfristig angepeilt werden könnte?


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 12:24
avatar  Rika
#4 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
avatar

Der Arzt spricht mit einem wie im Sprechzimmer auch. Er weiß anhand der Beschreibung der Symptome, die er mit entsprechenden Fragen vertieft, ob eine Untersuchung nötig ist oder nicht.
Ja, Ärzte irren sich oft. Aber das Risiko ist bei Online-Austausch nicht höher als wenn man ihm gegenüber sitzt finde ich. Denn wenn die Medis nicht helfen weiß man, das man hin muß um eine genaue Untersuchung zu bekommen.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 12:33
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
Gast
( gelöscht )

jaja, so könnte es gehen, abgestuft, nur, face to face ist der Wahrheitsfindung näher, weil kleinstes Verschweigen eher auffällt, auch Übertreibungen.
Ich denke, ein Großversuch würde zeigen, wie das ganze, funktionieren könnte. Mit Sicherheit müßte der Patient ein paar Geräte zu Hause haben, zum Beispiel für Blutdruckmessungen, oder eine Art Kamera, wo er dem Arzt die Rötung seines Rachens zeigen könnte.
Warten wirs ab, derzeit ist ja wegen vieler Proteste die Karte noch nicht mal ein Datenträger für die wichtigsten aktuellen Messwerte des Patienten, die dem Arzt helfen könnten, ihn längere Zeit beurteilen zu können.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 12:33
avatar  Rika
#6 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
avatar

Ich sehe es so: Die Wartezimmer sind überfüllt, Praxen überlastet. Die meisten Patienten sitzen da aber mit kleinen akuten Erkrankungen, von denen der Arzt sofort weiß das eine Medikamenten-Therapie nötig ist. Wenn diese Fälle online behandelt werden und ihr Rezept bekommen entlastet das die Praxen und man muß nicht so lange auf einen Termin warten und im Wartezimmer sitzen.
Wenn der Arzt eine Untersuchung für nötig hält sagt er einem man muß kommen, es geht online nicht.
Also ich finde das gut.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 12:47
avatar  ( gelöscht )
#7 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
Gast
( gelöscht )

Also kurz und knapp gesagt: Für mich wäre das nichts.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 14:40
avatar  Lenchen
#8 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
avatar

Die Ärzte haben überfüllte Wartezimmer und arbeiten sie täglich mit viel Stress ab.
Ich frage mich, WANN dann so ein Arzt noch Zeit für Online-Behandlungen haben soll? Denn dass dadurch sofort weniger Leute in die Praxis gehen, glaube ich nicht.
Ein Versuch mit guter Versuchs-Analyse ja, vielleicht wird es auf lange Sicht dann was.

Liebe Grüße vom Lenchen
Wenn du etwas haben möchtest, was du noch nie gehabt hast, dann musst du etwas tun, was du noch nie getan hast. chinesische Weisheit

 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 14:58
avatar  Rika
#9 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
avatar

Ich rechne damit das es reine Internet-Ärzte geben wird. Die nur am PC arbeiten und nur bei nötigen Untersuchungen den Patienten zu seinem Arzt schicken. Das ermöglicht jungen Ärzten ohne die hohen Kosten einer Praxiseinrichtung ihren Beruf auszuüben. Und entlastet die praktizierenden Ärzte trotzdem.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 15:14
avatar  Eri
#10 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
avatar
Eri

Online würde ich mich nicht behandeln lassen, das kann ich mit Sicherheit sagen. Ich vermeide inzwischen auch , merkwürdige Symptome zu googeln. Ich habe eine hervorragende Hausärztin und bekomme bei Bedarf auch problemlos Termine bei Fachärzten....bei aktuten Beschwerden sofort.

Es schadet nicht, hinter die eigenen unleidlichen Gedanken einen Punkt zu setzen.
Virginia Woolf

 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 15:20
avatar  ( gelöscht )
#11 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
Gast
( gelöscht )

Ja Rika, das wird die Zukunft sein und zwar schneller als wir glauben. Das ist die digitale Welt, der wir uns nicht verschließen können. Es gibt ja genügend Orte, wo kein Arzt ansässig ist und es gibt genügend Menschen die nicht oder nicht mehr mobil sind.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 15:29
avatar  Rika
#12 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
avatar

Ein weiterer Vorteil ist, das die Krankenkassen eine Menge Geld einsparen können. Eine Online-Behandlung wird mit Sicherheit bei weitem nicht so hoch honoriert wie eine Sprechstunde.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 15:38
avatar  ( gelöscht )
#13 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
Gast
( gelöscht )

Ich habe gar kein gutes Gefühl bei diesen Überlegungen!

Patienten sind doch keine Maschinen und mancher arme Tropf braucht sicher einen Arzt
und keinen Bildschirm,wenn er sich wirklich krank fühlt.

Leider gibt es aber auch viel zuviele Menschen,die wegen jedem Kinkerlitzchen beim Arzt hocken!

Wenn ich so manches Gejammer im Internet lese.......

es ist Vollmond,da kann ich wieder nicht schlafen,

hab schon wieder einen Schnupfen,aber der Arzt verschreibt mir nichts,

usw

manchmal denke ich dann : ihr solltet mal einen Tag lang meine Schmerzen haben--------

natürlich hab ich es gut,weil ich mir bei Vielem selber helfen kann,
genau weiß,was ich auf keinen Fall einnehmen will ,also muss ich auch nicht zum Arzt,sondern besinne mich auf alte Hausmittel,oder pflanzliche anerkannte Heilmittel.

4x im Jahr benötige ich nur ein Rezept für meine alte Pumpe-wird telefonisch erledigt-
4x erforderliche Blutkontrollen

aber,trotzdem ist es ein gutes Gefühl,wieder eine Ärztin hier gefunden zu haben,an die ich mich wenden kann,wenn ich wirklich nicht ohne ärztl.Hilfe auskomme!


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 17:27
avatar  Rika
#14 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
avatar

Das soll auch keinesfalls den Arzt mit Praxis ersetzen. Es soll über Skype laufen. Also man telefoniert am Bildschirm mit dem Online-Arzt. Zum Beispiel für ein Rezept muß man dann nicht zur Praxis. Oder wenn man einfach nur den Arzt was fragen will.
Aber das kann ja jeder entscheiden, ob er zur Praxis geht oder erst mal den Online-Arzt bemüht.

Nuxel stimmt, es gibt Menschen die gehen zum Arzt aus Langeweile hat man den Eindruck.
Ich gehöre zum Gegenteil, ich geh nur zum Arzt wenn es zwingend notwendig ist.
Aber mir war auch noch nie langweilig.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 17:48
avatar  ( gelöscht )
#15 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
Gast
( gelöscht )

....ich schreibe es jetzt mal aus meiner Sicht.Ich bin ein Mensch der Angst hat zum Arzt zu gehen,je älter ich werde umso schlimmer wird es.Darum brauche ich einen Arzt zu dem ich Vertrauen habe,ich muss mit meinem Arzt Auge in Auge reden können.Meine Hausärztin habe ich nun schon seit Ende der 80er.
Aber auch sie hat nicht mehr die ganze Woche Sprechstunde,macht sie nur noch zwei mal die Woche.Hat sich allerdings noch zwei Ärzte mit in die Praxis genommen.Der eine(Ausländer) ist zwar sehr nett und bemüht sich auch....aber es fehlt das Vertrauen.
Wenn ich mir nun vorstelle ich rede mit einem Arzt über Bildschirm und Telefonich glaube,das bekomme ich nicht hin


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 18:21
avatar  ( gelöscht )
#16 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
Gast
( gelöscht )

Liebe Maus, ich habe das sogenannte weiße Kittel Syndrom. Bei sonst idealem Blutdruch steigt dieser in der Sprechstunde erheblich. Dabei wird der Blutdruck noch nicht einmal vom Arzt gemessen. Es reicht aus, wenn ich die Praxis betrete. Ich habe schon Bachblüten versucht, aber hilft nichts.
Am wohlsten fühle ich mich, wenn ich keinen Arzt brauche. Weder den in der Praxis noch den am Monitor .


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 18:29
avatar  ( gelöscht )
#17 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
Gast
( gelöscht )

Ich denke immer noch drüber nach...aber ob ich so etwas wirklich möchte.
Wenn ich etwas haben will...rufe ich in der Praxis an....Rezepte werden auch schon mal in die Apotheke runter gegeben und die bringen mir dann was ich brauche.
Auch mit der Ärztin kann ich sprechen...meist ruft Sie zurück.
Hausbesuche macht die Praxis auch....also mehr geht eigentlich nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 18:45
avatar  Grimmie
#18 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
avatar

Es hat schon allerhand fuer sich. Wir werden den Trend nicht aufhalten. Es gibt immer mehr Menschen, und sie erreichen hohes Alter. Krankheiten gibt es von denen man frueher nichts wusste oder die nicht existierten. Wieviele Aerzte mit Praxis braucht man in der Zukunft? Wieviele haben ueberhaupt das Zeug dazu, Arzt zu werden, und wenn schon, wieviele wollen in unseren Innereien herumstoebern und suchen sich lieber einen anderen Beruf aus? Wenn man ihnen das Studium erleichtert, dann wird man Qualitaet mit Quantitaet ersetzen. Dann wrid darueber gemeckert.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 19:00
avatar  Lotta ( gelöscht )
#19 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
Lo
Lotta ( gelöscht )

Ich bin auch zwiegespalten, auf der einen Seite hat es Vorteile, man muss nicht mehr in einem vollen Wartezimmer rumsitzen und sich anstecken, wenn gerade mal wieder Grippewelle ist. Auf der anderen Seite würde mir aber das persönliche Gespräch mit dem Arzt/der Ärztin meines Vertrauens fehlen.
Wobei, ich war schon über 6 Jahre nicht mehr beim Arzt, vielleicht bleibt es so, dann muss ich mich nicht entscheiden.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 19:05
avatar  ( gelöscht )
#20 RE: Ärzte dürfen in Zukunft Patienten auch ausschließlich online behandeln
Gast
( gelöscht )

Zitat von Morenica im Beitrag #16
Liebe Maus, ich habe das sogenannte weiße Kittel Syndrom. Bei sonst idealem Blutdruch steigt dieser in der Sprechstunde erheblich. Dabei wird der Blutdruck noch nicht einmal vom Arzt gemessen. Es reicht aus, wenn ich die Praxis betrete. Ich habe schon Bachblüten versucht, aber hilft nichts.
Am wohlsten fühle ich mich, wenn ich keinen Arzt brauche. Weder den in der Praxis noch den am Monitor .





....dann weisst du wovon ich rede liebe Morenica mitunter werde ich dafür belächelt weil man sich das nicht vortsellen kann.Da habe ich z.B. seit dem 09. Januar meinen Zettel an der Pinnwand zum Blut ziehen....aber ich trau mich einfach nicht hin *schäm*
Und wenn ich dann einen Termin geschafft habe,dann bin ich schon stolz auf mich


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!