An Aus

Alles wieder in Ruhe

21.04.2016 18:16
avatar  ( gelöscht )
#1 RE: Alles wieder in Ruhe
Gast
( gelöscht )

Flüchtlings-Ansturm ist gebremst, dank

Seehofer

Ungarn

Österreich

Mazedonien

Merkels deal mit Erdogan, dem ....

Waffenstillstands-Bemühungen der UNO; Steinmeier, Routenänderung über mare nostrum

Von allem etwas, aber mulmig bleibt.

Ist einem obermulmig, wird man der AFD, Pegida oder sonstigen Rabauken zugeordnet, nicht wahr.

Ihr seid bei dem Thema alle so ruhig, ich ja auch, gewöhnt man sich an die ganze Sache?


 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2016 18:34
avatar  France
#2 RE: Alles wieder in Ruhe
avatar

Lieber heigl, welche Wahl bleibt uns?
Durch unsere Nachrichten kam gerade heute, dass der Flüchtlingsstrom nach Europa wieder zunimmt...
Ich bin froh, dass ich mich nicht unter den Flüchtlingen befinde!

Alles, was wir sind, ist Sand im Wind.
Bill & Ted Zitat

 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2016 18:39
avatar  Rika
#3 RE: Alles wieder in Ruhe
avatar

Man weiß nicht was man sagen soll heigl, mir geht es jedenfalls so. Einerseits tun einem die Flüchtlinge leid, die "echten".
Andererseits sieht man die Gruppen junger, kräftiger Männer, die sehr fröhlich und gut ernährt sowie sehr gut angezogen herum laufen. Das sind keine bedürftigen Flüchtlinge! Und die Asylanten-Aufnahme ermöglicht es allen sich, als Asylant getarnt mit gefälschten Pässen (es sollen zigtausende sein) einzuschmuggeln. Das ist beunruhigend. Und dann die Fragen, wie das mit den vielen Menschen die hier her kommen funktionieren soll. Wo sollen die wohnen wo selbst für uns Bürger absolute Wohnungsnot herrscht?
Ich klinke mich da momentan aus weil es nur Fragen sind ohne vernünftige Antworten.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2016 18:56
avatar  Lotta ( gelöscht )
#4 RE: Alles wieder in Ruhe
Lo
Lotta ( gelöscht )

Man wird mit der Zeit einfach "müde" über etwas zu diskutieren, was man nicht ändern kann. Mir geht es wie Rika, ich bin hin-und hergerissen zwischen Mitleid mit denen, die wirklich Hilfe brauchen und Wut über die, die uns schamlos ausnutzen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2016 19:03
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: Alles wieder in Ruhe
Gast
( gelöscht )

mir geht es ja ähnlich, dass man kaum was sinnvolles dazu sagen kann. Mich wundert ja immer, dass da viele eine ganz feste Meinung zu diesem komplexen Gesamtthema haben.

Aber Hand aufs Herz, jedem von uns entfleucht, da ja dauernd berichtet wird, die eine oder andere Bemerkung zu Hause, egal in welche Richtung. Es gibt kaum ein Thema, wo man so hin und hergerissen, also ambivalent denkt.
Es ist halt wirklich ein Unterschied, ob man hunderte oder tausende oder Millionen integrieren will, muß, sollte.

Ich kann nur hoffen, dass zumindest in Syrien Verhältnisse eintreten, die die Wurzel betreffen, Gründe fürs Abhauen.

Äussert euch ruhig, es wäre seltsam, wenn wir trotz Hilflosigkeit das Thema totschweigen würden. Eine angenehme Diskussionskultur ist uns hier ja nicht fremd.


 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2016 19:07
avatar  Rika
#6 RE: Alles wieder in Ruhe
avatar

Woran ich fast täglich denke ist, das die Kriminalitätsrate sich verdreifacht hat. Bandenkriminalität, sowas gab es bei uns kaum. Da kommen ganze Sippen, ein "Clan" und begehen Einbrüche oder Raubüberfälle. Hier in Fürth war die Kriminalitätsrate minimal. Und das wenige was passierte konnte schnell aufgeklärt werden. Jetzt wird alles geklaut was nicht niet- und nagelfest ist und Frauen trauen sich allein abends nicht mehr ausgehen.
Die Hersteller von Pfefferspray hatten noch nie solche Umsätze. Das ist etwas woran ich denke wenn ich die Nachrichten lese, was wieder alles passiert ist. Und die Polizei hat viel zu wenig Personal, die Beamten leisten mehr Überstunden als ihre Regelarbeitszeit.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2016 19:19
avatar  Lotta ( gelöscht )
#7 RE: Alles wieder in Ruhe
Lo
Lotta ( gelöscht )

Mich ärgert maßlos, das man, wie heigl ja schon geschrieben hat, gleich in die rechte Ecke geschoben wird, wenn man bei dem Gedanken, dass der Flüchtlingsstrom kein Ende nimmt, Bauchgrummeln bekommt. Fakt ist, auch wenn jetzt durch mehrere Maßnahmen, weniger Flüchtlinge kommen, aber immer noch mehr, als wir verkraften können. Es ist jetzt schon für die Gemeinden fast nicht mehr zu bewältigen. Die Kriminalität steigt, was die Politiker verniedlichen. Viele sagen, es gibt auch viele Deutsche, die kriminell sind. Stimmt, aber müssen wir deshalb noch Kriminelle aus dem Ausland in unser Land lassen?


 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2016 19:37
avatar  ( gelöscht )
#8 RE: Alles wieder in Ruhe
Gast
( gelöscht )

München hat ja einen Ausländer+Migrantenanteil von 40%. Wir sind gewohnt, damit zu leben. Die sind für uns Selbstverständlichkeit und kaum ein Problem. Banden jedoch, die zum Einbrechen zu uns kommen, gibt es auch bei uns, das ist ganz schlimm.
Aber wir leben auch mit Kopftuchträgerinnen, ohne Probleme. Alles was mit Maß geschieht ist kein Problem, es darf nur nicht überhand nehmen, wie alles im Leben. Viele Kulturen bereichern uns auch, auch das Jüdische hat bei uns wieder eine Heimat, vieles ist relativ.

Ich hoffe, dass keine Zuwanderungstsounamies kommen, das würde die Gesellschaft nicht verkraften. Vollkommen irritiert mich, dass die EU in Sachen Flüchtlinge ein Sauhaufen ist und auch, dass die Merkel unsicher ist und mehr sucht als überlegt handelt.


 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2016 21:09
avatar  Susi
#9 RE: Alles wieder in Ruhe
avatar

Wenn Erdogan wieder einmal beleidigt wird, dann....
könnte er sich nicht mehr an die Verteilungspläne vom 20. März halten, als der Flüchtlingspakt der EU mit der Türkei beschlossen wurde?
Ich traue ihm nicht. Er hat Milliarden kassiert, aber ob wirklich Unterkünfte usw. davon errichtet werden? Es darf auch kein deutscher Journalist diese Sache in Augenschein nehmen.
Wir kennen ja seinen Umgang mit den Medien und der Wahrheit.
Wehe, wenn er sie los schickt, ich traue dem Frieden nicht. Außerdem macht sich Nordafrika auf den Weg. Ob man überall mit Millionen, wenn nicht sogar Milliarden, die Leute zurückhalten lassen kann? Wir sind erpressbar geworden, Deutschland und die EU.
Man hat sich jetzt vorerst darauf geeinigt, dass die EU nur noch 1.100 Flüchtlinge, symbolisch, aus der Türkei aufnehmen will. Einen Verteilerschlüssel gibt es auch schon.
Luxemburg nimmt monatlich nur 2 Syrer auf, Deutschland freiwillig 200 Syrer, pro Monat.

„Lachen braucht weniger Energie als ein ernstes Gesicht.“
Anton Gunzinger

 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2016 21:16
avatar  Lotta ( gelöscht )
#10 RE: Alles wieder in Ruhe
Lo
Lotta ( gelöscht )

Ich hab vorhin gehört, Deutschland nimmt 1.200 Flüchtlinge/Woche auf, bis ca. 9.000 voll sind, dann ist erstmal Schluss. Die haben aber nicht gesagt für wie lange dann Schluss ist.
Dem Erdogan trau ich nur von 12 bis Mittag.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2016 09:26
avatar  ( gelöscht )
#11 RE: Alles wieder in Ruhe
Gast
( gelöscht )

Unabhängig davon, wem man trauen kann, ist alles sehr kompliziert, das war vorauszusehen.

Es geht nach wie vor nicht darum, dass wir alle, die angelangt sind, optimal behandeln, juristisch wie menschlich, sondern um die Gefahr des Überbordens.

Gestern war eine Diskussion bei Illner. Der AFD-Vertreter unterscheidet sich, jenseits von blöden Typen bei der AFD in seiner Meinung der "anderen" nur dadurch, dass er sagt, man sei mit den Migranten der letzten Jahre, Jahrzehnte nur teilweise gut vorangekommen, das würde sich nicht ändern, in dem man hofft, dass der Islam insgesamt friedlicher wird. Daher Bremse.

Der Unterschied zu Seehofer ist dabei nicht groß.
Ich war nie ein CSU-Wähler, aber in diesem einen Punkt teile ich deren Standpunkt. Ohne den merkwürdigen Protestler Seehofer wären wir in großen Schwierigkeiten, weil dann Merkel nicht eingelenkt hätte.


 Antworten

 Beitrag melden
02.02.2017 21:54
avatar  Pilzfreund ( gelöscht )
#12 RE: Alles wieder in Ruhe
Pi
Pilzfreund ( gelöscht )

Ok heigl, so sehe ich das auch.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!