800.000 Flüchtlinge in Deutschland

  • Seite 15 von 18
14.11.2015 10:03
avatar  Cindy ( gelöscht )
#351 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
Ci
Cindy ( gelöscht )

genau so ist es, Susi.
Danke, für das Video.


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 13:40
avatar  Rieke
#352 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

Ein weiterer Auftritt von Frau Merkel nach dem gestrigen Attentat in Paris.

[BBvideo 425,350]https://www.youtube.com/watch?v=ebJd1lB9-M0[/BBvideo]

Frau Merkel verliert nichts von ihrer menschenfreundlichen Naivität.

Liebe Grüße Rieke

Freue dich deines Lebens, denn es ist schon später als du denkst.


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 14:36
avatar  Cindy ( gelöscht )
#353 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
Ci
Cindy ( gelöscht )

ich frage mich, wie sie das machen wollen.


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 14:39
avatar  maranx
#354 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

Tja liebe Leute, Fakt ist, es ist eine neue Epoche angebrochen, in der wir uns neuen Situationen anpassen müssen. Genauso wie damals nach den Kriegen. Das MUSS allgemein mal langsam in die Köppe rein!! Es wird nichts mehr so sein wie in der Vergangenheit.

Ich hasse all die Jammerer, die ihre Ärsche nicht hoch kriegen, sich in ihrer egoistischen Gemütlichkeit einkesseln. Die werden letztendlich die allerdicksten Probleme im Leben bekommen, denn egal, was alle Verweigerer und Verneiner, all die Protestierer vorhaben: die neue Epoche mit all den Veränderungen wird sie nicht außen vor lassen.
Es ist also einfach besser sich JETZT mit allem intensiv zu befassen und dann das beste draus zu machen, mitzuhelfen die neue Situation zu regeln!
DANN HABEN ALLE WAS DAVON !!


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2015 20:40
avatar  Rieke
#355 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

Ja, Mario, das kann ein Weg sein. Hast du schon angefangen in der neuen Situation etwas zu regeln? Gib mir einen Tipp.

Liebe Grüße Rieke

Freue dich deines Lebens, denn es ist schon später als du denkst.


 Antworten

 Beitrag melden
28.11.2015 12:17
avatar  Rieke
#356 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

Das habe ich gestern in unserer Tageszeitung gelesen:

Warschau/Berlin - Polens neuer Außenminister Witold Waszczuykowski gilt als erfahrener Diplomt. Doch noch vor seinem Amtsantritt sorgte er mit seinem Vorschlag europaweit für Empörung, aus jungen syrischen Flüchtlingen eine Armee zu bilden, die in ihrer Heimat gegen den IS kämpfen sollen.
Waszczuykowski fragte: "Können Sie sich vorstellen, dass wir unsere Armee zum Kampf nach Syrien schicken, während 100.000 Syrer in Berlin Kaffee trinken und zusehen, wie wir für ihre Sicherheit kämpfen?" TV-Interview.

Das ist doch mal ein ganz anderer Blickwinkel.

Liebe Grüße Rieke

Freue dich deines Lebens, denn es ist schon später als du denkst.


 Antworten

 Beitrag melden
28.11.2015 12:58
avatar  Mioram
#357 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

Ist nicht von der Hand zu weisen aber organisatorisch kaum machbar. Und Lust darauf werden die jungen Männer, die es einmal bis zu uns geschafft haben, auch nicht haben.

<<<<<< >>>>>>

 Antworten

 Beitrag melden
28.11.2015 15:44
avatar  Rieke
#358 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

Ja, Mio, Lust haben, wer wird da schon nachgefragt. Die Soldaten aus der EU wären sicher auch lieber zu Hause und nicht im Kriegseinsatz. Wenn in Kriegsgebieten Einsätze mit den eigenen Landsleuten (Flüchtlingen) geplant würde, wäre der Zulauf nach hier sicher nicht so groß.

Liebe Grüße Rieke

Freue dich deines Lebens, denn es ist schon später als du denkst.


 Antworten

 Beitrag melden
28.11.2015 18:18
avatar  ExMitglied ( gelöscht )
#359 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
Ex
ExMitglied ( gelöscht )

Zu wenig bekannt ist, dass der ISIS-Terror nicht der Hauptgrund für die Flucht der Syrer ist. Vielmehr ist es das Assad-Regime mit seinen gefürchteten und unberechenbaren Fassbomben und der brutalen Gewalt gegenüber Oppositionellen. Im Link unten steht, dass sich die Flüchtlinge erst bei einem Sturz des Dikators vorstellen können, in ihre Heimat zurück zu kehren. Ein Sturz liegt aber momentan weiter entfernt, als zuvor, weil Europa und die USA die Unterstützung Assads bei der Bekämpfung des IS brauchen. Eine schwierige Situation.

Eine aus jungen syrischen Flüchtlingen rekrutierte Armee müsste also erstmal klären, ob sie gegen einen verhassten Assad kämpfen will oder mit ihm. In dieser Frage kann ich mir keine einheitliche Entscheidung vorstellen, bzw. was besser ist - von Assads Fassbomben zerfetzt zu werden oder von den IS-Terroristen geköpft.

http://www.mittelbayerische....297256.html


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2016 11:08
avatar  Mioram
#360 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

Na dann..."Gute Nacht, Frau Merkel" >>> und "schaffensfrohe" Zeiten!

Heute zu lesen!

<<<<<< >>>>>>

 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2016 17:35
avatar  Grimmie
#361 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

Zitat von Hedi
Eine aus jungen syrischen Flüchtlingen rekrutierte Armee müsste also erstmal klären, ob sie gegen einen verhassten Assad kämpfen will oder mit ihm. In dieser Frage kann ich mir keine einheitliche Entscheidung vorstellen, bzw. was besser ist - von Assads Fassbomben zerfetzt zu werden oder von den IS-Terroristen geköpft.

http://www.mittelbayerische....297256.html



Na schoen, ist damit gerechtfertigt das 1000 Feiglinge in Gruppen eine wehrlose Frau umringen, begrabschen, bestehlen, bedrohen und zu Tode erschrecken, weil sie ja irgendwo ihren maennlichen Dampf ablassen muessen? Wenn schon denn schon an den Frauen des Gastlandes?


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2016 19:26
avatar  Susi
#362 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

Mio, keine halbe Million, wie die Zeitung schreibt, sondern 1 Million werden wieder erwartet. Rechnet man mal hoch, jeden Tag kommen z. Zt. 4000, im Sommer werden es wieder mehr.

Merkel erwartet eine Million neue Flüchtlinge aus der Türkei

Die Bundesregierung erwartet eine Million neuer Flüchtlinge, die in diesem Jahr über die Türkei einreisen werden. Weil die meisten EU-Staaten ihre Grenzen dichtgemacht haben oder die Aufnahme von Flüchtlingen verweigern, dürfte ein Großteil der neuen Flüchtlinge und Migranten in Deutschland und Österreich bleiben.
DWN

„Lachen braucht weniger Energie als ein ernstes Gesicht.“
Anton Gunzinger

 Antworten

 Beitrag melden
12.01.2016 23:10
avatar  ExMitglied ( gelöscht )
#363 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
Ex
ExMitglied ( gelöscht )

Zitat von Grimmie

Zitat von Hedi
Eine aus jungen syrischen Flüchtlingen rekrutierte Armee müsste also erstmal klären, ob sie gegen einen verhassten Assad kämpfen will oder mit ihm. In dieser Frage kann ich mir keine einheitliche Entscheidung vorstellen, bzw. was besser ist - von Assads Fassbomben zerfetzt zu werden oder von den IS-Terroristen geköpft.

http://www.mittelbayerische....297256.html



Na schoen, ist damit gerechtfertigt das 1000 Feiglinge in Gruppen eine wehrlose Frau umringen, begrabschen, bestehlen, bedrohen und zu Tode erschrecken, weil sie ja irgendwo ihren maennlichen Dampf ablassen muessen? Wenn schon denn schon an den Frauen des Gastlandes?



Gerechtfertigt, Grimmie? Natürlich nicht. Und es sollen ja in Köln nicht nur Täter aus Syrien gewesen sein. Ich bezog mich in dem Zitat nur auf Syrer und den Zweifrontenkrieg in Syrien.

Aber ehrlich, sollten sich deshalb die vielen jungen syrischen Männer, die vor dem Krieg geflohen sind und die keine Frauen angreifen, einem sinnlosen Kampf in zwei Richtungen aussetzen, der nie von ihnen gewonnen werden kann, sie im Gegenteil nur weiter dezimiert? Nur internationale Verhandlungen und Vereinbarungen und der Einsatz geeigneter Mittel, bzw. Waffen können dieses Land befrieden. Und nur dann macht es Sinn, wenn die jungen syrischen Männer wieder in ihre Heimat zurück kehren, ihr Land wieder aufbauen, damit es sich wieder Menschen würdig darin leben lässt. Zu spekulieren, ob und wie viele dieser jungen Männer nach dem Krieg wieder in ihre Heimat zurück kehren werden, macht momentan auch keinen Sinn.

Ich glaube, dass die überwiegende Mehrheit der geflüchteten jungen Männer so wenig kriminell ist wie die Mehrheit der jungen deutschstämmigen Männer. Ganz allgemein ist die Gruppe der jungen Männer nach der Kriminalstatistik die Haupttätergruppe, ob Ausländer, Migranten oder Deutsche. Womit ich nicht sagen will, dass erkannte und gefasste Täter von Köln nicht nach unseren rechtsstaatlichen Gesetzen abgeurteilt und wenn möglich ausgewiesen und abgeschoben werden müssen.


 Antworten

 Beitrag melden
12.01.2016 23:53
avatar  Lotta ( gelöscht )
#364 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
Lo
Lotta ( gelöscht )

Zitat von Hedi
Ich glaube, dass die überwiegende Mehrheit der geflüchteten jungen Männer so wenig kriminell ist wie die Mehrheit der jungen deutschstämmigen Männer.


Es ist aber doch sehr bedenklich, dass gerade nach diesem Flüchtlingsstrom solche Dinge wie in Köln und Hamburg passieren, Hedi. Soweit ich mich erinnere, ist es noch nie passiert, dass mehr als 1.000 deutschstämmige Männer Frauen sexuell belästigt haben.
Ihre Religion lehrt sie, dass Frauen nichts wert sind, was ist das für eine Religion? Jeder soll nach seiner Religion leben, aber wenn es so ausartet, dass eine Religion Menschen zu Kriminellen, Fanatikern macht, dass sie sich selbst töten, inkauf nehmen, dass andere Menschen dabei ihr Leben verlieren, frag ich mich, was hat das noch mit Religion, mit Glauben zu tun?
Vor diesen Menschen müssen wir geschützt werden und auch die unbescholtenen Flüchtlinge, die nach Deutschland gekommen sind, um wirklich ihren Frieden in unserem Land suchen.
Ich werfe unseren Politikern vor, dass sie wahllos alle in unser Land gelassen haben. Wie schnell mischen sich unter wirklich bedürftigen Menschen, Menschen ein, die nicht bedürftig sind, die einfach die Gunst der Stunde ausgenutzt haben, um hier ihr Unwesen zu treiben.
Ich zitiere mal den ollen Karl Marx
Religion ist das Opium des Volkes


 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2016 09:14
avatar  Mioram
#365 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

Im Ausland hat man eine Meinung, die man hierzulande besser nicht offen äußert:

Na, na...weshalb denn gleich "gehen"?!

<<<<<< >>>>>>

 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2016 10:56
avatar  ExMitglied ( gelöscht )
#366 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
Ex
ExMitglied ( gelöscht )

Lotta, jeden Deiner Sätze unterschreibe ich und habe Ähnliches auch schon in vorigen Beiträgen geschrieben. Es ging mir hier noch um einige Tatsachen, um ein kleines Gegengewicht zu den allgemein herrschenden und verständlichen Emotionen zu setzen.


 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2016 11:02
avatar  ExMitglied ( gelöscht )
#367 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
Ex
ExMitglied ( gelöscht )

Mioram, danke für den Link! Die ausländischen Zeitungen schreiben das, was Viele hierzulande denken und was inzwischen auch in deutschen Medien zu finden ist.
Ein paar Sätze daraus möchte ich zitieren, die in einer slowakischen liberalen Zeitung stehen:
"Das Schlimmste, das in so einer Situation geschehen kann, ist, dass sich seriöse Medien und maßvolle Politiker selbst in klischeehafter Korrektheit ertränken und damit das Thema nur den Extremisten überlassen, die immer alles wissen wollen und einfache Lösungen parat haben. Die Herausforderung ist in erster Linie, wie den Flüchtenden geholfen werden soll. Eine Herausforderung ist aber auch, wie dann das Zusammenleben funktionieren soll." (von mir unterstrichen)


 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2016 18:06
avatar  Eri
#368 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar
Eri

Mir angst und bange, wenn ich daran denke, dass die Politik diese Riesenprobleme nicht in den Griff bekommen könnte. Ich möchte mich nämlich niemals von dumpfbackigen Leuten mit ultrarechter Gesinnung 'beschützen' lassen.....auch nicht vor kriminellen Asylanten.
Schade, dass die CSU nicht bundesweit zur Wahl steht.

Es schadet nicht, hinter die eigenen unleidlichen Gedanken einen Punkt zu setzen.
Virginia Woolf

 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2016 18:28
avatar  Mioram
#369 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

@Hedi: Ja, das von Dir Unterstrichene ist auch für mich die Kardinalfragestellung.
Mir vorzustellen, dass mehr als doppelt so viele Migranten, als es jetzt bereits sind, in unser gesellschaftliches Gefüge integriert werden sollen/müssen, verursacht mir Bauchschmerzen.
Und ganz ehrlich auch, ich fühle mich bei dem Gedanken unwohl, dass die Multikultur dann bei uns in mehrfacher Weise prägend und ständig präsent sein soll.
Werde mich jedoch hüten das "Deutsch" zu sehr zu strapazieren und herauszustellen, weil mir dann garantiert eine "teutsche" Gesinnung unterstellt wird, die mittlerweile ja selbst mit "weichem D" geschrieben schon anrüchig gewertet wird. Nie hätte ich vor Jahren daran gedacht, dass es dazu kommen könnte.

<<<<<< >>>>>>

 Antworten

 Beitrag melden
13.01.2016 19:56
avatar  France
#370 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

Die USA sollten besser vor der eigenen Tür kehren!

Alles, was wir sind, ist Sand im Wind.
Bill & Ted Zitat

 Antworten

 Beitrag melden
14.01.2016 13:36
avatar  Cindy ( gelöscht )
#371 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
Ci
Cindy ( gelöscht )

Zitat von Eri

Schade, dass die CSU nicht bundesweit zur Wahl steht.


da kann ich dir nur zustimmen Eri, Dann wüste ich was ich, bei der nächsten Wahl, wählen kann.


 Antworten

 Beitrag melden
14.01.2016 18:23
avatar  ExMitglied ( gelöscht )
#372 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
Ex
ExMitglied ( gelöscht )

Zitat von Eri
Mir angst und bange, wenn ich daran denke, dass die Politik diese Riesenprobleme nicht in den Griff bekommen könnte. Ich möchte mich nämlich niemals von dumpfbackigen Leuten mit ultrarechter Gesinnung 'beschützen' lassen.....auch nicht vor kriminellen Asylanten.
Schade, dass die CSU nicht bundesweit zur Wahl steht.


Seehofer trifft sich aber mit Ungarns Regierungschef Victor Orbàn, der auch schon in Richtung ultrarechts geht und sein Land immer mehr auf den "rechten Weg" führt. Ich bin froh, hier im hohen Norden nicht vor die Alternative CSU gestellt zu sein.


 Antworten

 Beitrag melden
14.01.2016 21:11
avatar  Rika
#373 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
avatar

Der bayerische Landrat hat seine Drohnung war gemacht. Er steht mit einem Bus voller Flüchtlinge vor dem Kanzleramt in Berlin. Von Landshut aus ging es los. Er bringt der Frau Merkel Flüchtlinge. Höchstpersönlich.
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1072105.html

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
14.01.2016 21:23
avatar  Lotta ( gelöscht )
#374 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
Lo
Lotta ( gelöscht )

Zu dieser Idee kann ich dem Landrat nur applaudieren.


 Antworten

 Beitrag melden
14.01.2016 22:56
avatar  Lotta ( gelöscht )
#375 RE: 800.000 Flüchtlinge in Deutschland
Lo
Lotta ( gelöscht )

Zitat von Hedi

Seehofer trifft sich aber mit Ungarns Regierungschef Victor Orbàn, der auch schon in Richtung ultrarechts geht und sein Land immer mehr auf den "rechten Weg" führt. Ich bin froh, hier im hohen Norden nicht vor die Alternative CSU gestellt zu sein.


Liebe Hedi, bei allem Respekt, ich weiss nicht, wieso Herr Seehofer unser Land auf den "rechten Weg" führen kann/will? Nur, weil er das sieht und das sagt, was offensichtlich ist? Dass wir, dass Deutschland es nicht verkraftet, was uns aufgebürdet wird? Ich würde mir wünschen, dass alle unsere Politiker so klar sehen würden, wie Herr Seehofer. Viele EU-Staaten weigern sich, Unmengen von Flüchtlinge aufzunehmen, weil sie erkennen, dass es nicht machbar ist. Sind die alle "rechts"? Das glaube ich keinesfalls, diese Politiker schätzen die Situation realistisch ein.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!