Regenbogen-Einfärbung

30.06.2015 16:36
avatar  ( gelöscht )
#1 RE: Regenbogen-Einfärbung
Gast
( gelöscht )

Ich habe im Internet gelesen, dass mehr und mehr Menschen ihr Votum für eine bunte Gesellschaft, freie Sexualität oder Ausländer-Freundlichkeit etwa durch Regenbogen-Einfärbungen, zum Beispiel ihrer Avatare zum Ausdruck bringen und bringen wollen.

Brauchts des?

Ich denk erst mal darüber nach, niemand jagt mich.


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2015 17:20
avatar  ExMitglied ( gelöscht )
#2 RE: Regenbogen-Einfärbung
Ex
ExMitglied ( gelöscht )

Interessanter Gedanke. Gleich mal ausprobieren.


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2015 18:04
avatar  France
#3 RE: Regenbogen-Einfärbung
avatar

Meine spontane Reaktion: Diese Outingnummern gehen mir langsam auf die Nerven.
Ist/wird der Mensch "normaler", wenn er sich outet?

Alles, was wir sind, ist Sand im Wind.
Bill & Ted Zitat

 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2015 18:26
avatar  Rika
#4 RE: Regenbogen-Einfärbung
avatar

Genau France. Zum einen wollen alle als ganz normal anerkannt werden, gleichzeitig lassen sie sich als mutig feieren weil sie sich outen.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2015 18:45
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: Regenbogen-Einfärbung
Gast
( gelöscht )

interessante Antworten.

Ich hab es bisher gar nicht als eigenes Outing aufgefasst, sondern als Solidaritätsbekundung für andere.

Mode ist in unserer Gesellschaft sehr schnell ausgestaltet.

Ein anderes Beispiel fällt mir ein:
Viele wundern sich, warum es so viel Fremdenfeindlichkeit gibt.
Mich nicht, denn bis vor kurzem wollte Deutschland gar keine "Ausländer", nun soll auf einmal ein freundliches Klima selbstverständlich sein, nur weil man erkannt hat, dass die Deutschen sonst aussterben.
Wir sind halt ein Volk von Extremen, das zeigt sich in allem, auch gute Ansätze sind natürlich dabei entstanden, aber der Ansatz Atomkernspaltung zum Beispiel ist Sch... ausgegangen.


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2015 19:39
avatar  ExMitglied ( gelöscht )
#6 RE: Regenbogen-Einfärbung
Ex
ExMitglied ( gelöscht )

Zitat
Ich hab es bisher gar nicht als eigenes Outing aufgefasst, sondern als Solidaritätsbekundung für andere.

So sehe ich das auch.


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2015 19:42
avatar  Rika
#7 RE: Regenbogen-Einfärbung
avatar

Also ich hab France so verstanden das sie die allgemeine Outing-Welle in den Medien meint. Das ist neuerdings ständig zu lesen. Alle möglichen Promis outen sich da jetzt.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2015 19:44
avatar  ExMitglied ( gelöscht )
#8 RE: Regenbogen-Einfärbung
Ex
ExMitglied ( gelöscht )

Wenn ich das Eingangsposting richtig verstanden habe, war dieses Verhalten aber nicht gemeint.


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2015 19:46
avatar  Rika
#9 RE: Regenbogen-Einfärbung
avatar

Stimmt, aber es hängt ein wenig damit zusammen.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2015 19:48
avatar  ExMitglied ( gelöscht )
#10 RE: Regenbogen-Einfärbung
Ex
ExMitglied ( gelöscht )

Wie schön, dass wir hier immer noch kompromissfähig sind.


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2015 21:50
avatar  France
#11 RE: Regenbogen-Einfärbung
avatar

Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Ist eine Solidaritätsbekundung in diesem Fall kein Outen?

Brauchts des? Diese Frage stellte heigl. Darauf meine Antwort und dann noch eine Zusatzfrage.

Alles, was wir sind, ist Sand im Wind.
Bill & Ted Zitat

 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2015 23:42
avatar  ExMitglied ( gelöscht )
#12 RE: Regenbogen-Einfärbung
Ex
ExMitglied ( gelöscht )

Zitat von France

Ist/wird der Mensch "normaler", wenn er sich outet?


Ich denke nicht. Vielleicht besteht ein innerer Druck, verbunden mit dem starken Wunsch, etwas, das Anderssein zu offenbaren?
Erst wenn solche Events wie der Christopher-Street-Day oder Solidaritätsbekundungen überflüssig geworden sind, findet Normalität statt. Was ist schon "normal"?


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2015 23:49
avatar  Lotta ( gelöscht )
#13 RE: Regenbogen-Einfärbung
Lo
Lotta ( gelöscht )

Das ist richtig, Hedi, was ist schon normal? Wer bestimmt, was normal ist?


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2015 10:58
avatar  Susi
#14 RE: Regenbogen-Einfärbung
avatar

Ich oute mich, wenn ich auch ziemlich allein dastehe, hier, bin ein Sommerfan.
Ich stehe zu meinem Anderssein.

„Lachen braucht weniger Energie als ein ernstes Gesicht.“
Anton Gunzinger

 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2015 11:13
avatar  ExMitglied ( gelöscht )
#15 RE: Regenbogen-Einfärbung
Ex
ExMitglied ( gelöscht )

Damit wir schön ausgewogen bleiben:
Ich oute mich, wenn ich auch ziemlich allein dastehe hier - ich bin ein Regenfan. Ich stehe auch zu meinem Anderssein.


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2015 11:43
avatar  ( gelöscht )
#16 RE: Regenbogen-Einfärbung
Gast
( gelöscht )

Jetzt hab ich mal gegoogelt, um zu sehen, worum es überhaupt geht.
Bei Spiegel-online ist ein Riesenartikel darüber, es ist -vielleicht- eine fb-Aktion, aber das Thema ist sehr breit und so weiter....

Ausschnitt aus spiegel-online:

"Facebook ist seit dem Wochenende bunter als je zuvor. Etliche Nutzer haben einen neuen Fotofilter verwendet, um ihre Profilbilder in Regenbogenfarben zu tauchen, zur Feier der Entscheidung des US-amerikanischen Supreme Court zur Öffnung für die sogenannte Homo-Ehe in allen Bundesstaaten. Laut "Washington Post" und anderen US-Medien verwendeten in den ersten paar Tagen mehr als 26 Millionen Menschen die Anwendung. Über 500 Millionen Likes und Kommentare sammelten sich unter den Regenbogen-Bildern."

Es ist ein Pausenfüller, mehr seh ich darin nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2015 12:07
avatar  France
#17 RE: Regenbogen-Einfärbung
avatar

Das ist es, was ich beanstande. Oberflächlichkeit und eventuell Langeweile kommen ins Spiel. Dazu ist das Thema nun wirklich zu Ernst.

Alles, was wir sind, ist Sand im Wind.
Bill & Ted Zitat

 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2015 13:27
avatar  ( gelöscht )
#18 RE: Regenbogen-Einfärbung
Gast
( gelöscht )

Hallo France, ich hab da glaub ich was falsch verstanden, bitte genauer sagen, was du meinst, ich möchte es wissen, damit ich richtig reagieren kann. Ich finde es auch nicht wirklich als Pausenfüller.

Servus, bin gespannt.


 Antworten

 Beitrag melden
03.07.2015 11:04
avatar  France
#19 RE: Regenbogen-Einfärbung
avatar

Lieber heigl, ich sollte ausführlicher schreiben... Sonst bekommt hier noch jemand etwas in den falschen Hals.
Es handelt sich (noch immer) um die Regenbogen-Einfärbung und ob die Nutzer, die ihre Profile in Regenbogenfarben tauchen, wirklich am Thema interessiert sind oder sich nur mit dem Schein zufriedengeben. Was meinst Du? Heute schwimmen viele einfach mit, ich beanstande diese Fassade, den schönen Schein. Tiefgehende Einsichten sind oft kaum mit so einem Thema verbunden. Vieles scheitert an Oberflächlichkeiten, an der Bequemlichkeit, über ein Thema zu diskutieren. Wie einfach ist es, sich der breiten Masse anzuschliessen wie mit diesen Avatarbildchen.
Das ist natürlich meine ganz persönliche Meinung, wenn ich schreibe, dass es vielen reicht, so eine Regenbogen-Einfärbung einzusetzen und zu denken, dass sie damit getan haben, was getan werden muss...

Alles, was wir sind, ist Sand im Wind.
Bill & Ted Zitat

 Antworten

 Beitrag melden
03.07.2015 14:16
avatar  ( gelöscht )
#20 RE: Regenbogen-Einfärbung
Gast
( gelöscht )

danke, France, nun weiss ich, was in dir vorgeht.
Ich bin noch nicht zu einer eigenen Meinung gelangt, ich stellte es erst mal zur Diskussion.
Ich hab das Gefühl, da bin ich gespalten.
Auf der einen Seite bin ich ein freiheitlich denkender Mensch, auf der anderen Seite weiss ich nicht, ob Dammbrüche wirklich die Menschheit weiterbringen, denn mit einem ist es meistens nicht getan.
Alle alten Grenzen oder Spielregeln einfach auszusetzen ist vielleicht ein Irrweg, der aber erst viel später als solcher erkannt wird, ich weiss es nicht.
Bei mir, der im Lebensabspann lebt, kommt noch dazu, ob ich für alles eine schlüssige Antwort brauche, oberflächlich brauch ich mich nicht zu äussern.

Servus


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!