Abzockerkriminalität bei Soforthilfe für Jahrtausend-Flut-Opfer

13.07.2013 15:46
avatar  Rika
#1 RE: Abzockerkriminalität bei Soforthilfe für Jahrtausend-Flut-Opfer
avatar

Nach der Jahrtausendflut wurde von vielen Bewohnern der überfluteten Gebiete Betrug ausgeübt. Es entstand ein Gesamtschaden von bisher 12 Milliarden Euro. Die unzulässig ausgezahlten Fluthilfen müssen nun von den Gemeinden aufwendig zurück geholt werden.

Ehepaare beantragten und erhielten doppelte Fluthilfe.
Zahlreiche Bewohner beantragten und erhielten Fluthilfe, obwohl ihnen durch das Hochwasser keinerlei Schaden entstand, zum Beispiel weil ihre Wohnung in einem oberen Stockwerk liegt und nur Keller und Erdgeschoss Schäden davontrugen.

Zum Beispiel in der Stadt Grimma in Sachsen wurde von der Gemeinde jeder zehnte Antrag auf Soforthilfe abgelehnt, weil Hab und Gut garnicht beschädigt waren. Trotzdem fanden sich im Nachhinein weitere 10% betrügerisch gestellte Anträge.

:wütend:

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2013 18:10
avatar  Molly ( gelöscht )
#2 RE: Abzockerkriminalität bei Soforthilfe für Jahrtausend-Flut-Opfer
Mo
Molly ( gelöscht )

Diese Milliarden Fluthilfe werden von unseren Steuergeldern und auf Kosten unseres höheren Renteneintrittalters bezahlt! Diese Betrüger gehören für viele Jahre ins Gefängnis. Stattdessen wird nur das Geld zurückverlangt.
Ich kann es einfach nicht fassen!
:wütend:


 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2013 19:28
avatar  EhemaligesMitglied ( gelöscht )
#3 RE: Abzockerkriminalität bei Soforthilfe für Jahrtausend-Flut-Opfer
Eh
EhemaligesMitglied ( gelöscht )


Wer die Hilfsbereitschaft ohne Not ausnutzt ist einfach nur ein Betrüger. ... und Betrüger sollten nicht nur das Geld zurückzahlen! Betrüger sollten mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft werden.
Wer Hilfsgelder in Ansruch nimmt ist dafür verantwortlich, daß wirklich Hilfsbedürftige gar nichts bekommen.

Auch wer doppelt Anträge gestellt hat zählt zu diesen Schmarotzern. Die Namen sollte der Staat auf einer Liste führen - und später auswerten. Wenn in den nächsten Jahren wirklich ein Hochwasserschaden kommen sollte würde ich diesen Betrügern keinen Cent zukommen lassen!
:wütend:


 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2013 19:33
avatar  Rika
#4 RE: Abzockerkriminalität bei Soforthilfe für Jahrtausend-Flut-Opfer
avatar

Ein kleiner Taschendieb kommt ins Gefängnis. Und solche Betrüger müssen nur zurückzahlen. Da fragt man sich wirklich ob es noch irgendeine Logik gibt in Deutschland. Vor allem verursacht das "zurückholen" der Gelder ja auch schon wieder hohe Kosten.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2013 19:40
avatar  Rosie ( gelöscht )
#5 RE: Abzockerkriminalität bei Soforthilfe für Jahrtausend-Flut-Opfer
Ro
Rosie ( gelöscht )

Da sollten wenigstens beim zurückholen der Gelder hohe Zinsen berechnet werden.


 Antworten

 Beitrag melden
14.07.2013 08:56
avatar  Gisela ( gelöscht )
#6 RE: Abzockerkriminalität bei Soforthilfe für Jahrtausend-Flut-Opfer
Gi
Gisela ( gelöscht )

Die sollten das mit hohen Zinsen zurückzahlen müssen und ausserdem ins Gefängnis kommen! Das sind Kriminelle.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!