Bezahlkarte für Flüchtlinge

22.01.2024 09:53
#1 Bezahlkarte für Flüchtlinge
avatar

Bundesweit ist sie beschlossene Sache, in zwei Thüringer Kreisen ist sie bereits im Einsatz: die Bezahlkarte für Flüchtlinge.
Martina Schweinsburg. Landrätin im Kreis Greiz in Thüringen ist die Erste
die die Bezahlkarte für Flüchtlinge einführt
740 Flüchtlinge gibt es dort. Gut 200 haben schon die Bezahlkarte.
Und erste Flüchtlinge sind aus Protest und erbost abgereist. Sie forderten die Auszahlung von Bargeld
DIe Idee: Auf der Bezahlkarte werden - je nach zustehender Asylbewerberleistung - 300 bis 400 Euro im Monat auf die Prepaid-Karte aufgeladen. Dazu bekommt jeder Flüchtling ein Taschengeld von rund 100 Euro, das weiter bar ausgezahlt wird. Einkaufen ist mit der Mastercard, die auf den Landkreis laufen, überall in der jeweiligen Region möglich, wo Kartenzahlung akzeptiert wird.
Damit soll es unmöglich werden, Gelder in die Heimatländer zu überweisen oder auch Kredite an Schlepper zurückzuzahlen. Geld auf die Karte aufgeladen bekommt nur, wer persönlich zur Aufladung einmal im Monat erscheint. Die Behörden sind zudem sehr schnell in der Lage, die Karte zu sperren oder zu entladen.
Die Bargeldzahlungen in Deutschland gelten als ein Faktor dafür, dass Anträge lieber in Deutschland als in anderen Ländern gestellt werden.
„Es wird schnell gehen“: Bayerns Asyl-Karte kommt noch im Februar

https://www.merkur.de/politik/bayern-csu...g-92788414.html

Spuren im Sand verwehen,
Spuren im Herzen vergehen nie.

 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2024 10:06
avatar  Rika
#2 RE: Bezahlkarte für Flüchtlinge
avatar

Bravo. Endlich ein richtiger Schritt!

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2024 13:29
avatar  Beate
#3 RE: Bezahlkarte für Flüchtlinge
avatar

Hört sich sehr vernünftig an.


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2024 17:50
avatar  Rieke
#4 RE: Bezahlkarte für Flüchtlinge
avatar

Dankbar können sie sein, dass sie hier so gut versorgt werden. Sie werden nicht nur mit dem Notwendigen abgefertigt, sondern erhalten mehr als mancher Rentner zur Verfügung hat. Viele Rentner gehen nicht zum Sozialamt, sie begnügen sich mit der Rente.

Liebe Grüße Rieke

Freue dich deines Lebens, denn es ist schon später als du denkst.


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2024 20:48
avatar  Lenchen
#5 RE: Bezahlkarte für Flüchtlinge
avatar

Das ist mal eine super Idee und nur richtig so.

Liebe Grüße vom Lenchen
Wenn du etwas haben möchtest, was du noch nie gehabt hast, dann musst du etwas tun, was du noch nie getan hast. chinesische Weisheit

 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2024 10:24
avatar  Rika
#6 RE: Bezahlkarte für Flüchtlinge
avatar

Heute ging mir ein Licht auf!
So kennt man unsere Politiker. Da wird was beschlossen und eingeführt ohne wirklich nachzudenken!

Zitat:
„Momentan hat die Karte eine Funktion als Bargeldersatz“, sagt Roth. Geflüchtete können demnach mit der Debitkarte im Einzelhandel bezahlen und an Automaten Geld abheben."

Dann können sie auch an der Kasse im Supermarkt Geld abheben... also haben sie genau wie bisher die Möglichkeit Bargeld in ihre Heimat zu schicken! Keinerlei Verbesserung.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2024 14:39
avatar  Wanya
#7 RE: Bezahlkarte für Flüchtlinge
avatar

Zitat von Christine im Beitrag #1
Die Bargeldzahlungen in Deutschland gelten als ein Faktor dafür, dass Anträge lieber in Deutschland als in anderen Ländern gestellt werden.


Genau Christine , die wissen genau warum sie alle nach Deutschland wollen , in Frankreich ist es jetzt neu , da sollen sie erst Geld bekommen
wenn sie 5 Jahre im Land sind

Leben und leben lassen


 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2024 14:56
avatar  Rika
#8 RE: Bezahlkarte für Flüchtlinge
avatar

Sie haben weiterhin Bargeld, sie müssen es nur mit dieser Karte auszahlen lassen an der Supermarkt-Kasse! Oder an einem Geldautomaten. Es bringt überhaupt nix wie oben gesagt:

Zitat von Rika im Beitrag #6
Heute ging mir ein Licht auf!
So kennt man unsere Politiker. Da wird was beschlossen und eingeführt ohne wirklich nachzudenken!

Zitat:
„Momentan hat die Karte eine Funktion als Bargeldersatz“, sagt Roth. Geflüchtete können demnach mit der Debitkarte im Einzelhandel bezahlen und an Automaten Geld abheben."

Dann können sie auch an der Kasse im Supermarkt Geld abheben... also haben sie genau wie bisher die Möglichkeit Bargeld in ihre Heimat zu schicken! Keinerlei Verbesserung.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2024 16:06
avatar  Rieke
#9 RE: Bezahlkarte für Flüchtlinge
avatar

In unserem Kreis wird die Bezahlkarte ab 1. März zunächst für 100 Asylanten eingeführt, danach für weitere 900. - Flüchtlinge aus der Ukraine erhalten Leistungen nach dem SGB ll, also Bürgergeld, wie unsere deutschen Bürger. Die Bezahlkarte ist für Ukrainer nicht vorgesehen, das ist bedauerlich.

Liebe Grüße Rieke

Freue dich deines Lebens, denn es ist schon später als du denkst.


 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2024 16:21
avatar  Rika
#10 RE: Bezahlkarte für Flüchtlinge
avatar

Gerade bei den Flüchtlingen aus der Ukraine werden immer mehr Betrüger entlarvt.
Aber wie ich weiter oben schon sagte, da ändert sich garnix. Denn mit der Karte können Asylanten Bargeld an Automaten und an der Supermarktkasse abheben. Also können sie weiterhin Geld in die Heimat senden das sie eigentlich zum leben in Deutschland erhalten. Wieder eine Glanzleistung unserer Regierung.

Liebe Grüße, Rika


 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2024 17:46
#11 RE: Bezahlkarte für Flüchtlinge
avatar

Söder geht wieder seinen eigenen WEeg....


https://www.tagesspiegel.de/politik/mark...n-11209705.html

Spuren im Sand verwehen,
Spuren im Herzen vergehen nie.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!